Icon
Infos unter Tel.:08161/98 90 59 - 0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Aktuelles

Maiala – ein Brauch wird gelebt

Seine Impressionen hat Interimseinrichtungsleiter Günther Scherer in einem Text zusammengefasst: „Neulich war ich in St. Thekla unterwegs. Da kommt mir eine Mitarbeiterin mit bunten Bändern entgegen. Diese benötigt sie, um „Maiala“ zu schmücken. Als ich wenig später nochmals über den Flur laufe, sehe ich einige Bewohnerinnen, wie sie die bunten Bänder um ein junges Birkenstämmchen binden. Sie sind hoch konzentriert. Meine Versuche, sie in ein Gespräch zu verwickeln, gelingen nur ganz kurz. Und die Bäumchen werden immer bunter. Es sieht gut aus. Die Birke mit einem weißen Stamm, grünen frischen Blättchen und den bunten Bändern. Bei der richtigen Feier am 01. Mai. in St. Thekla wurden die Bäumchen im Hof aufgestellt. Wegen des schlechten Wetters gingen die Bewohner/-innen sowie die Besucher wieder in die Aufenthaltsräume und feierten dort weiter.“

Maiala – ein Brauch wird gelebt

Frohe Ostern in Waldkraiburg

Mit der allerschönsten Dekoration stimmen sich Bewohner und Mitarbeiter des Senioren-Zentrums St. Mechthild auf die nahenden Osterfeiertage ein. Höhepunkt wird der festliche Gottesdienst am Ostersonntag sein, der schon freudig erwartet wird. Zuvor gibt es ein fröhliches Bingo-Spiel am Karsamstag, frischer Kuchen in Lammform für alle und ein gemütliches Osterfrühstück.

Auszubildende Julia Tutsch qualifiziert sich für Bundesentscheid

Pfaffenhofen. Julia Tutsch ist der Einladung zur Teilnahme an der Nationalen Initiative – Bundeswettbewerb „Bester Schüler in der Alten- und Krankenpflege“ – gefolgt und hat just einen ersten Erfolg erzielt. Nachdem Sie den Vorentscheid 2017 mit Bravur absolviert hat, ist sie eine von drei Teilnehmern aus ganz Bayern, die am 18. und 19. Mai an der Endausscheidung in Berlin teilnehmen werden.

„Wir sind sehr stolz auf Julia Tutsch, die in unserer Altenpflegeeinrichtung, dem Vitalis Senioren-Zentrum St. Johannes, eine klasse Arbeit leistet“, so Einrichtungsleiter Harald Fink, der seiner Auszubildenden für das Finale viel Glück wünscht.

In Berlin wird Julia Tusch auf die bundesweit Besten der Besten treffen aus Schulen, die Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger oder generalistisch ausbilden. Ausgeschrieben wird der Wettbewerb von dem Deutschem Verein zur Förderung pflegerischer Qualität e.V..