Icon
Infos unter Tel.:0351/6 52 38-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Vitalis Einrichtungen als “Attraktiver Arbeitgeber Pflege 2017” geprüft

MÜNCHEN-UNTERHACHING, 21.12.2017 „Wir freuen uns mit unseren sieben Senioren-Zentren der Vitalis Gruppe in Bayern, dass die Vitalis Gesellschaft für soziale Einrichtungen mbH als ‚Attraktiver Arbeitgeber Pflege 2017‘ geprüft wurde“, erklärt Prokuristin und Regionalleitung Monika Nirschl.

Bestehende und neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hätten damit ein wichtiges Kriterium an der Hand, um sich mit gutem Gefühl für die Vitalis als Arbeitgeber zu entscheiden.

Die Bewertung von Unternehmen als „Attraktive Arbeitgeber Pflege“ basiert auf einem umfangreichen, wissenschaftlich getesteten Fragebogen. Er ist sortiert nach den Kategorien Qualität, Führung, Auftritt und Profil. Durchgeführt werden diese anonymisierten Mitarbeiterbefragungen von dem Institut Sehlbach & Teilhaber GmbH mit Sitz in Berlin.

Kontakt
Vitalis Gesellschaft für soziale Einrichtungen mbH
Regionale Geschäftsstelle
Monika Nirschl, Prokuristin
Inselkammerstraße 2
82008 Unterhaching
m.nirschl@vitalis-senioren.de
Telefon 089/5906858-32
www.vitalis-senioren.de

7 Wohnungen, 7 glückliche Mieter

Das Senioren-Zentrum Lukas hält unter seinem Dach und in bester Dresdener Lage, direkt am Lukasplatz, auch 7 Appartements des Betreuten Wohnens vor. Ein ganz besonderes Angebot schweißt die Bewohner zu einer echten Gemeinschaft zusammen: die alle zwei Monate stattfindenden Nachbarschaftstreffen bei Kaffee, Kuchen und Canapés. Immer dabei: Einrichtungsleiter Roland Schneider und Kolleginnen oder Kollegen aus seinem Team.

Sie besprechen mit den Bewohnern aktuelle Themen oder hören einfach mal nach, wo gerade Unterstützung benötigt wird. Gesprochen wird über Gott und die Welt oder ganz konkrete Anlässe wie die Wiedereröffnung des restaurierten Kulturpalastes. Echte Biographiearbeit kann sich dann entfalten, wenn die Anwesenden dazu über ihre Erinnerung aus vergangenen Zeiten berichten. Oder sie erfahren in Vorträgen ihrer Nachbarn über Reisen oder Hobbys mehr über die Menschen, die neben ihnen leben.